Informationen / Häufig gestellte Fragen / Was sind "Investitionskosten"?


Was sind "Investitionskosten"?
Die Pflegeversicherung übernimmt die Kosten für die ambulante Pflege, aber nicht die weiteren Kosten des Pflegedienstes, die entstehen, um den Betrieb aufrecht zu erhalten wie z.B. Mieten für Gewerberäume, Unterhaltung des Fuhrparks, Werbung, Akquiese, etc.

Wenn es nach der Pflegeversicherung geht, sollen Pflegedienste diese Kosten als "Investitionskosten" dem Kunden privat in Rechnung stellen als Zuzahlung bzw. Eigenleistung.

Für die meisten Pflegedienste ist es eine Selbstverständlichkeit, diese Kosten auch aus betriebswirtschaftlicher Sicht dem Kunden aufzuerlegen bzw. sie in Rechung zu stellen. Meistens zahlen Pflegebedürftige jährlich mehrere Hundert Euro an den Pflegedienst, damit er arbeitsfähig bleibt.

Als Stadtschwestern-Kunde und Patient bleibt Ihr Geldbeutel geschont und wir stellen Ihnen unsere Investitionskosten nicht in Rechnung und Sie profitieren somit direkt von unserer langjährigen Erfahrung.

Siehe auch:
  1. Ambulante Pflege und Hauskrankenpflege in Berlin
  2. Beratung zur Pflege
  3. Kostenloser Weckdienst und Termine-Erinnerungsdienst für unsere Kunden, Klienten und Patienten.
  4. Leistungskomplexe Pflegedienst und Hauskrankenpflege
  5. Patienten-Aufnahme - der schnelle Weg zur ambulanten Pflege
  6. Pflegeabnahme & Qualitätssicherungsbesuch
  7. Privat- Pflege und Versorgung
  8. SGB V - Häusliche Krankenpflege
  9. SGB XI - Soziale Pflegeversicherung
  10. SGB XII - Sozialhilfe
  11. Verhinderungspflege und Urlaubsvertretung
  12. Vorableistungen zur Pflege
  13. Zahlungsmittel für unsere Pflegekunden, freie Zahlungsmittelwahl
Behandlungspflege - ambulante medizinische Versorgung Dienstanweisungen Dienstleister für über die Pflege hinausgehende Belange Hilfsmittellieferanten Häufig gestellte Fragen Krankenkassen Leistungskomplexe Pflegedienst und Hauskrankenpflege Patienten-Aufnahme - der schnelle Weg zur ambulanten Pflege Pflegedienst MDK Pflegegrade, Einstufungen der Pflegebedürftigkeit Pflegekassen Pflegekonzept Stadtschwestern für ambulante Pflege Pflegestandards nach denen wir arbeiten Pflegeversicherung SGB V - Häusliche Krankenpflege SGB XI - Soziale Pflegeversicherung SGB XII - Sozialhilfe Zahlungsmittel für unsere Pflegekunden, freie Zahlungsmittelwahl Ärzte

Weitere Schlüsselworte:
Kosten, Fragen, Probepflege, Beratung, Leistungen

Vorableistungen Beratungsgespräch Leistungskomplexe Pflegestandards Pflegegrade Notruf-Uhr Über uns Kontakt Impressum Stellenbörse Arbeitsrichtlinien Pflegekonzept Datenschutz © 2000-2017 BHS Stadtschwestern GmbH

Zahlungsmethoden